Angebote zu "Nahe" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Imperium und Barbaricum
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In dieser Studie werden die wichtigsten archäologischen Entdeckungen der letzten Jahre zur frühen und hohen römischen Kaiserzeit im nordwestdeutschen Raum unter primär historisch-politischem Aspekt vorgestellt und gewürdigt: das römische Lagersystem von Hedemünden auf dem Nordufer der Werra, die "Zivilsiedlung" von Waldgirmes an der Lahn (nahe Gießen) und die prominenten römisch - germanischen Kampfplätze von Kalkriese (nördlich von Osnabrück) sowie von Kalefeld / Northeim (auf dem Harzhorn im Leine-Tal). Die hier ermittelten neuen Befunde werden jeweils mit den entsprechenden Aussagen in der antiken historiographischen Tradition kritisch verglichen und analysiert. Für die spezifischen Methoden und wechselnden Zielsetzungen in der römischen Rhein- und Germanien-Politik ergeben sich hier vielfach neue Erkenntnisse - im Hinblick auf die Vorbereitungen und den Verlauf der Drusus-Feldzüge (12-9/8 v.Chr.; Hedemünden) ebenso wie auf die augusteische Okkupationsphase (ab 7 v.Chr.; Waldgirmes) bis zur Varus-Katastrophe (9 n.Chr.; Kalkriese). Darüber hinaus vermitteln die chronologisch inzwischen eindeutig abgesicherten Befunde vom Schlachtfeld auf dem Harzhorn (Kalefeld) - in voller Übereinstimmung mit der seit langem in der Forschungsdiskussion angezweifelten spätantiken Überlieferung - ein weitgehend neues Bild vom Verlauf und den Zielsetzungen der letzten großen Offensive der Römer in die Tiefe der rechtsrheinischen Germania (235 n.Chr.) unter dem persönlichen Kommando des ersten echten "Soldatenkaisers" Iulius Verus Maximinus (Thrax).

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Schatten über Montabaur
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Schauplätze dieses historischen Romans sind Montabaur und die Zisterzienser-Abtei Marienstatt in der Reformationszeit. In dieser aufwühlenden Epoche finden auch im Westerwald, an Rhein und Lahn neue Ideen Eingang. Das Weltbild der Gebildeten bekommt Risse. Landesherren mischen sich in kirchliche Angelegenheiten. Mönche stellen die alte Ordnung in Frage, Kaufleute und Handwerker taktieren listig zwischen den Fronten. Unzählige Landesgrenzen begünstigen Schieber und Schmuggler. Im Wirrwarr der Zuständigkeiten wird Selbstmord verschleiert, bleibt Mord ungesühnt. Die einen sehen das Ende ihrer Zeit nahe. Andere bauen auf Reform. Eine Inschrift des Klosters bei Hachenburg gibt Rätsel auf ...

Anbieter: Dodax
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Imperium und Barbaricum
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In dieser Studie werden die wichtigsten archäologischen Entdeckungen der letzten Jahre zur frühen und hohen römischen Kaiserzeit im nordwestdeutschen Raum unter primär historisch-politischem Aspekt vorgestellt und gewürdigt: das römische Lagersystem von Hedemünden auf dem Nordufer der Werra, die "Zivilsiedlung" von Waldgirmes an der Lahn (nahe Gießen) und die prominenten römisch - germanischen Kampfplätze von Kalkriese (nördlich von Osnabrück) sowie von Kalefeld / Northeim (auf dem Harzhorn im Leine-Tal). Die hier ermittelten neuen Befunde werden jeweils mit den entsprechenden Aussagen in der antiken historiographischen Tradition kritisch verglichen und analysiert. Für die spezifischen Methoden und wechselnden Zielsetzungen in der römischen Rhein- und Germanien-Politik ergeben sich hier vielfach neue Erkenntnisse - im Hinblick auf die Vorbereitungen und den Verlauf der Drusus-Feldzüge (12-9/8 v.Chr., Hedemünden) ebenso wie auf die augusteische Okkupationsphase (ab 7 v.Chr., Waldgirmes) bis zur Varus-Katastrophe (9 n.Chr., Kalkriese). Darüber hinaus vermitteln die chronologisch inzwischen eindeutig abgesicherten Befunde vom Schlachtfeld auf dem Harzhorn (Kalefeld) - in voller Übereinstimmung mit der seit langem in der Forschungsdiskussion angezweifelten spätantiken Überlieferung - ein weitgehend neues Bild vom Verlauf und den Zielsetzungen der letzten großen Offensive der Römer in die Tiefe der rechtsrheinischen Germania (235 n.Chr.) unter dem persönlichen Kommando des ersten echten "Soldatenkaisers" Iulius Verus Maximinus (Thrax).

Anbieter: Dodax
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Schatten über Montabaur
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Schauplätze dieses historischen Romans sind Montabaur und die Zisterzienser-Abtei Marienstatt in der Reformationszeit. In dieser aufwühlenden Epoche finden auch im Westerwald, an Rhein und Lahn neue Ideen Eingang. Das Weltbild der Gebildeten bekommt Risse. Landesherren mischen sich in kirchliche Angelegenheiten. Mönche stellen die alte Ordnung in Frage, Kaufleute und Handwerker taktieren listig zwischen den Fronten. Unzählige Landesgrenzen begünstigen Schieber und Schmuggler. Im Wirrwarr der Zuständigkeiten wird Selbstmord verschleiert, bleibt Mord ungesühnt. Die einen sehen das Ende ihrer Zeit nahe. Andere bauen auf Reform. Eine Inschrift des Klosters bei Hachenburg gibt Rätsel auf ...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Imperium und Barbaricum
30,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In dieser Studie werden die wichtigsten archäologischen Entdeckungen der letzten Jahre zur frühen und hohen römischen Kaiserzeit im nordwestdeutschen Raum unter primär historisch-politischem Aspekt vorgestellt und gewürdigt: das römische Lagersystem von Hedemünden auf dem Nordufer der Werra, die 'Zivilsiedlung' von Waldgirmes an der Lahn (nahe Giessen) und die prominenten römisch - germanischen Kampfplätze von Kalkriese (nördlich von Osnabrück) sowie von Kalefeld / Northeim (auf dem Harzhorn im Leine-Tal). Die hier ermittelten neuen Befunde werden jeweils mit den entsprechenden Aussagen in der antiken historiographischen Tradition kritisch verglichen und analysiert. Für die spezifischen Methoden und wechselnden Zielsetzungen in der römischen Rhein- und Germanien-Politik ergeben sich hier vielfach neue Erkenntnisse - im Hinblick auf die Vorbereitungen und den Verlauf der Drusus-Feldzüge (12-9/8 v.Chr.; Hedemünden) ebenso wie auf die augusteische Okkupationsphase (ab 7 v.Chr.; Waldgirmes) bis zur Varus-Katastrophe (9 n.Chr.; Kalkriese). Darüber hinaus vermitteln die chronologisch inzwischen eindeutig abgesicherten befunde vom Schlachtfeld auf dem Harzhorn (Kalefeld) - in voller Übereinstimmung mit der seit langem in der Forschungsdiskussion angezweifelten spätantiken Überlieferung - ein weitgehend neues Bild vom Verlauf und den Zielsetzungen der letzten grossen offensive der Römer in die Tiefe der rechtsrheinischen Germania (235 n.Chr.) unter dem persönlichen Kommando des ersten echten 'Soldatenkaisers' Iulius Verus Maximinus (Thrax).

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Die 40 schönsten Wochenend-Radtouren in Deutsch...
15,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

40 Touren zwischen 70 und 200 km für kurze und lange Wochenenden Alle Touren sind familienfreundlich konzipiert. Zwischen 4 und 6 Seiten pro Tour, jeweils mit komprimierter Tourenbeschreibung, Infoblock, Kartenausschnitt und attraktiven Bildern. Tour 1: Tiefe Schweizer Seen im hohen Norden, Rundtour Plön, Malente, Eutin, Neustadt, Oldenburg, Bleckendorf, Neukirchen, Plön, 147 km Tour 2: Traumhafte 'Fährien', von Glückstadt nach Rendsburg, 95 km Tour 3: Deiche, Tee und gute Luft, Rundtour Emden, Greetsiel, Norden, Dornum, Aurich, Emden, 144 km Tour 4: Zur Wiege der Kreuzfahrtschiffe, Rundtour Leer, Papenburg, Weener, Leer, 130 km Tour 5: Auf zum Roland! Rundtour Rotenburg, Bremen, Oyten, Rotenburg, 148 km Tour 6: Niedliche Heidschnucken in der blühenden Heide, Rundtour Rotenburg, Soltau, Walsrode, Rotenburg, 110 km Tour 7: Plattes Land-altes Land-schönes Land! von Cuxhaven nach Hamburg, 140 km Tour 8: Die Königin der Ostsee, Rundtour Stralsund, über Rügen, Stralsund, 282 km Tour 9: In der Pommerschen Bucht, Rundtour Wolgast, Heringsdorf, Ahlbeck, Anklam, Wolgast, 104 km Tour 10: Mecklenburger Brille, Rundtour Malchow, Waren, Jabel, Plau, Lenz, Malchow, 106 km Tour 11: zwischen Havel und Berlin, Rundtour Brandenburg, Werder, Potsdam, Berlin, Brandenburg, 195 km Tour 12: Mit Rad und Kahn unterwegs, Rundtour Lübben, Cottbus, Lübbenau, Lübben, 135 km Tour 13: Viele Flüsse und eine Acht zum Radeln, Naumburg bis Bad Kösen (78 km) oder Naumburg bis Weißenfels (100km) Tour 14: Schönheiten an der Saale, von Naumburg nach Bernburg, 131 km Tour 15: Große Ruhrpott-Runde, Rundtour Wetter, Duisburg, Oberhausen, Dortmund, 192 km Tour 16: Das Hochsauerland fast ohne Steigungen? Rundtour Olsberg, Arnsberg, Möhnesee, Belecke, Olsberg, 134 km Tour 17: Schlösser und Radlerträume, Rundtour Münster, Ascheberg, Olfen, Lüdinghausen, Senden, Billerbeck, Havixbeck, Münster, 210 km Tour 18: Ganz schön bergig, das Bergische Land! Rundtour Lennep, Wipperfürth, Kürten, Wermelskirchen, Lennep, 120 km Tour 19: Auf alter Trasse zum Dom, Rundtour Bad Hersfeld, Fulda, Bad Hersfeld, 155 km Tour 20: Dill, Lahn und Montan, Rundtour Marburg, Gießen, Biedenkopf, Marburg, 152 km Tour 21: Flussfahrt mit Bergwertungen, Rundtour Gotha, Erfurt, Bad Langensalza, 112 km Tour 22: Mit der Werra durch dicht bewaldete Täler, Rundtour Eisenach, Creuzburg, Eschwege, Ifta, Eisenach, 119 km Tour 23: Sachsen-Runde, Rundtour Dresden, Meißen, Döbeln, Wilsdruff, Dresden, 154 km Tour 24: Drei Flüsse, zwei Bundesländer, ein Genuss! Rundtour Köln, Bonn, Euskirchen, Neuss, Köln, 300 km Tour 25: O Mosella! Rundtour Trier, Bernkastel-Kues, Traben-Trarbach, Trier, 185 km Tour 26: Über die Wiege Europas nach Klein-Venedig, Rundtour Trier, Schengen, Mettlach, Saarburg, Trier, 120 km Tour 27: DARUM ist es am Rhein so schön! Rundtour Koblenz, Bingen, Mainz, Rüdesheim, Koblenz, 125 km Tour 28: Der Nahe, ganz nah, vom Bostalsee nach Bingen, 120 km Tour 29: Saftige Trauben und harter Stahl, Rundtour Saarbrücken, Saarlouis, Merzig, Hemmersdorf, Völklingen, Saarbrücken, 140 km Tour 30: Hohenloher Radrunde, Rundtour Bad Friedrichshall, Crailsheim, Ellwangen, Aalen, Künzelsau, Bad Friedrichshall, 331 km Tour 31: EuroVelo-eine wunderbare Grenzerfahrung, Rundtour Kehl, Rastatt, Karlsruhe, Straßburg, Kehl, 140 km Tour 32: Im Drei-Länder-Eck, Rundtour Bad Säckingen, Basel, Bad Bellingen, Lörrach, Bad Säckingen, 138 km Tour 33: Von der ältesten Stadt zu den jüngsten Tropfen, Rundtour Rottweil, Villingen-Schwenningen, Donaueschingen, Rottweil, 111 km Tour 34: Ein Traum aus Wasser, Sonne und Blumen, Rundtour Konstanz, Rheinfall, Radolfzell, Überlingen, Meersburg, Konstanz, 186 km Tour 35: Ereignisreiches Mainfranken, Rundtour Würzburg, Kitzingen, Schweinfurt, Karlstadt, Würzburg, 171 km Tour 36: Sehenswertes im Seen-Land, Rundtour Gunzenhausen, Treuchtlingen, Pappenheim, Eichstätt, Roth, Treuchtlingen, 185 km Tour 37: Unterwegs im Radler-Paradies an Donau und Altmühl, Rundtour Ingolstadt, Kelheim, Ingolstadt, 135 km Tour 38: Einmal Trans-Allgäu, bitte! von Oberstdorf nach Ulm, 144 km Tour 39: In der Heimat des Rautenwappens, von

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Schatten über Montabaur
10,20 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Schauplätze dieses historischen Romans sind Montabaur und die Zisterzienser-Abtei Marienstatt in der Reformationszeit. In dieser aufwühlenden Epoche finden auch im Westerwald, an Rhein und Lahn neue Ideen Eingang. Das Weltbild der Gebildeten bekommt Risse. Landesherren mischen sich in kirchliche Angelegenheiten. Mönche stellen die alte Ordnung in Frage, Kaufleute und Handwerker taktieren listig zwischen den Fronten. Unzählige Landesgrenzen begünstigen Schieber und Schmuggler. Im Wirrwarr der Zuständigkeiten wird Selbstmord verschleiert, bleibt Mord ungesühnt. Die einen sehen das Ende ihrer Zeit nahe. Andere bauen auf Reform. Eine Inschrift des Klosters bei Hachenburg gibt Rätsel auf ...

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Imperium und Barbaricum
23,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In dieser Studie werden die wichtigsten archäologischen Entdeckungen der letzten Jahre zur frühen und hohen römischen Kaiserzeit im nordwestdeutschen Raum unter primär historisch-politischem Aspekt vorgestellt und gewürdigt: das römische Lagersystem von Hedemünden auf dem Nordufer der Werra, die 'Zivilsiedlung' von Waldgirmes an der Lahn (nahe Gießen) und die prominenten römisch - germanischen Kampfplätze von Kalkriese (nördlich von Osnabrück) sowie von Kalefeld / Northeim (auf dem Harzhorn im Leine-Tal). Die hier ermittelten neuen Befunde werden jeweils mit den entsprechenden Aussagen in der antiken historiographischen Tradition kritisch verglichen und analysiert. Für die spezifischen Methoden und wechselnden Zielsetzungen in der römischen Rhein- und Germanien-Politik ergeben sich hier vielfach neue Erkenntnisse - im Hinblick auf die Vorbereitungen und den Verlauf der Drusus-Feldzüge (12-9/8 v.Chr.; Hedemünden) ebenso wie auf die augusteische Okkupationsphase (ab 7 v.Chr.; Waldgirmes) bis zur Varus-Katastrophe (9 n.Chr.; Kalkriese). Darüber hinaus vermitteln die chronologisch inzwischen eindeutig abgesicherten befunde vom Schlachtfeld auf dem Harzhorn (Kalefeld) - in voller Übereinstimmung mit der seit langem in der Forschungsdiskussion angezweifelten spätantiken Überlieferung - ein weitgehend neues Bild vom Verlauf und den Zielsetzungen der letzten großen offensive der Römer in die Tiefe der rechtsrheinischen Germania (235 n.Chr.) unter dem persönlichen Kommando des ersten echten 'Soldatenkaisers' Iulius Verus Maximinus (Thrax).

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot